Spielautomaten in Deutschland – legal oder illegal?

Lange Zeit waren Spielautomaten im Internet verpönt. Mittlerweile hat sich das Bild geändert, denn seitdem der Glücksspielstaatsvertrag eine Änderung erhielt, ist das Spielen im Internet salonfähig geworden. So lassen sich viele Online Casinos und Sportwettenbetreiber finden, die sogar mit einer deutschen Lizenz auftrumpfen können.

Als der Europäische Gerichtshof nämlich entschied, dass der damalige Glücksspielstaatsvertrag nicht gerechtfertig sei, musste der deutsche Gesetzgeber reagieren und neue Regelungen beschließen. Es folgte der Glücksspieländerungsvertrag, wobei man sagen muss, dass Schleswig-Holstein als einziges Bundesland sich seiner Stimme enthielt.

Damit machte das nördliche Bundesland aber auch klar, dass man ganz eigene Wege gehen möchte. Im Zuge der Änderung des Vertrages hat man beschlossen, einige Unternehmen aus der Glücksspielbranche mit deutschen Lizenzen zu versorgen. Bet-At-Home, Cashpoint Malta Ltd., Löwen Play, Ladbrokes, Tipico, Unibet oder auch PlayCherry, welches das Cherry Casino erfolgreich betreibt, sind nur ein paar der Unternehmen, welche mit einer deutschen Konzessionsnummer in Deutschland unterwegs sind.

Das erste deutsche Online Casino findet man übrigens unter Onlinecasino.de, wo zahlreiche Spielautomaten dem Spieler zur Verfügung stehen. Ein weiteres deutsches Online Casino hat man mit DrückGlück an seiner Seite. Hierbei ist das Werbegesicht sehr interessant, denn der ehemalige Manager von Bayer 04 Leverkusen Reiner Calmund war gerade zu Beginn der Marketingkampagne allgegenwärtig.

Aber auch auf dem damaligen Sender DSF (heute Sport1) gab es eigens eine eigene Sendung rund um DrückGlück. Vor allem Online Casinos mit einer Lizenz von Schleswig-Holstein müssen vorab einige Maßnahmen und Nachweise erbringen, um sie überhaupt zu erhalten. Es wird der Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Nachweis über die Datensicherheit zwischen Online Casino und Kunden benötigt.

Zudem müssen die aktive Bekämpfung von Manipulationen und die Bekämpfung von Spielsucht angestrebt und umgesetzt werden. Es sind also einige Voraussetzungen zu erfüllen, ehe man überhaupt eine deutsche Lizenz erhält.

Mit Hinblick auf den Glücksspieländerungsvertrag muss man sagen, dass dadurch auch der Werbung im Profifußball Tor und Türen geöffnet wurden. So wurde Bet-At-Home zum Trikotsponsor beim Hauptstadtklub Hertha BSC Berlin. In zahlreichen Stadien kann man zudem auch Bandenwerbung von diversen Sportwettenanbietern finden.

Dies war vor einigen Jahren noch undenkbar und so musste sich der AC Mailand beim Gastspiel beim FC Bayern München der deutschen Rechtslage geschlagen geben. Mit bwin auf der Brust hätte das italienische Spitzenteam nicht antreten dürfen. Wäre es dennoch geschehen, so wäre es sicherlich sehr teuer geworden. Schlussendlich verzichteten die Mailänder auf das Auflaufen mit der Werbung auf der Brust.

Die Zeiten haben sich geändert und so freut man sich auch als Fußballfan, wenn der eigene Verein höhere Einnahmen erzielen kann!

Posted in Spiel & Spaß | Kommentare deaktiviert für Spielautomaten in Deutschland – legal oder illegal?

Grillen: Tipps für Fleisch und Gemüse vom Rost

Der Frühling ist da und damit startet auch die neue Grillsaison. Um bestens für das Grillvergnügen und leckere Speisen gewappnet zu sein, geben wir euch einige Tipps für den perfekten Genuss von Fleisch und Gemüse vom Grill.

Fangen wir mit der Fleischauswahl an, denn schon hier begehen viele leidenschaftliche Hobby-Griller die ersten Kardinalfehler. Die meisten orientieren sich an folgenden Eigenschaften: dunkelrot, saftig und wenig Fett! Klingt gut, doch ganz so leicht ist der Weg zum perfekten Steak nicht, zumal die Farbe vom Rindfleisch nicht viel über die Zartheit aussagt. Am besten, das Fleisch wird beim Metzger gekauft, den ihr mit einigen Fragen löchern könnt und auch solltet: Von welchem Tier stammt das Fleisch? Wie wurden die Tiere gehalten und geschlachtet? Sich allein auf die optischen Anhaltspunkte zu verlassen, ist zu wenig für qualitativ hochwertigen Fleischgenuss.

Bei der Menge solltet ihr im Schnitt mit 250 bis 300 Gramm Fleisch pro Person rechnen. Bei der Kalkulation ist natürlich auch zu berücksichtigen, wie umfangreich die Beilagen ausfallen.

Steaks unbedingt selber marinieren

Wer beim Grillen genauso viel Spaß wie bei einem Online-Besuch vom Casino im Netz haben will, sollte unbedingt die Finger von fertig eingelegten Fleischstücken lassen. Das Fleisch liegt meist schon sehr lange in der Marinade. Dann lieber doch selber marinieren, was kein Hexenwerk ist. Schließlich reicht Salz, Pfeffer, ein paar frische Kräuter und etwas Olivenöl, in denen die Steaks eingelegt werden, für einen guten Geschmack aus. Der Kreativität sind hierbei aber keine Grenzen gesetzt.

Auch wenn unheimlich lecker, sollte es nicht immer nur Fleisch, Bratwust und Co. sein. Gemüse vom Grill schmeckt ebenfalls ganz hervorragend und stellt eine gesunde Alternative da. Am besten wird für die Paprika-, Zucchini-Stücke oder Champignons eine gusseiserne Platte verwendet. Andernfalls werden die gesunden Snacks schnell durch den Rost fallen. Kulinarischer Tipp: eingeritzte Auberginenhälften, die mit etwas Olivenöl und Gewürzen gefüllt werden.

Posted in Essen & Trinken | Kommentare deaktiviert für Grillen: Tipps für Fleisch und Gemüse vom Rost

Benötigt ein Baby überhaupt einen Heizstrahler?

Alle werdenden Eltern machen sich vorab Gedanken, welche Dinge sie für den Neuankömmling benötigen. Im Internet kursieren dahin gehend zahlreiche Webseiten mit Checklisten umher, auf denen sie die Dinge abhaken können, welche man bereits besorgt hat.

Natürlich ist das absolut sinnvoll, denn in der Regel hat man den Kopf voll mit Erledigungen und Dingen, die vorab erledigt werden müssen. Sei es, dass Behördengänge in Kauf genommen werden oder Einrichtungsgegenstände besorgt werden müssen, an die man nach und nach gedacht hat.

Vor allem die Einrichtung des Babyzimmers ist für fast alle Eltern das Highlight schlechthin. Dazu gehört auch ein Wickeltisch, auf dem das Baby sicher und geborgen liegen kann, wenn man ihm regelmäßig die Windeln wechseln muss.

Meist denkt man nicht darüber nach, dass dieser Platz auch warmgehalten werden sollte, damit sich der Nachwuchs beim Wickeln auch wohlfühlt. Passend dazu bieten Hersteller und Onlineshops Baby Heizstrahler in allen möglichen Varianten an, die über dem Wickeltisch montiert werden können.

Solche Heizstrahler werden über Infrarotwärme betrieben, wobei man auf einen optimalen Abstand zum Wickeltisch achten sollte. Thermalex bietet ebenfalls solche Lösungen an, die zudem kostengünstig angeboten werden. Ferner lassen sich hier auch die notwendigen Tipps und Informationen rund um einen Baby Heizstrahler vorfinden, sodass man bei der Inbetriebnahme nichts falsch machen kann.

Sicherheit bei Baby Heizstrahlern im Vordergrund

Der Abstand zum Baby dürfte wohl eines der wichtigsten Aspekte sein, die man vor dem Anbau beachten sollte. Aber auch die Sicherheit in puncto Verarbeitung spielt eine gewichtige Rolle. So werden alle Heizstrahler von Thermalex mit einer Profi-Abschaltautomatik und Fernbedienung ausgeliefert. Selbstverständlich werden auch die verglasten Heizröhren mit einer Doppelverglasung standardmäßig angeboten.

Die Sicherheit für das eigene Baby ist somit gewährleistet. Die Montage ist kinderleicht, sodass auch jemand damit zurechtkommt, der vorher noch keinen Heizstrahler an die Wand, Decke oder auch auf ein Stativ angebracht hat.

Auf Thermalex.de kann man solche Baby Heizstrahler in verschiedenen Farbmustern bestellen, sodass sie in jedes Kinder- bzw. Babyzimmer optisch passend vorhanden sind. Wer sein Baby beim Wickeln also mit Sofortwärme auf Knopfdruck verwöhnen möchte, fährt mit einem Wickeltisch-Heizstrahler sehr gut. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist indes auch ein Punkt, den man nicht aus den Augen verlieren sollte. Man wird überrascht sein, wie günstig Qualität sein kann!

Posted in Familie / Wohnen | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert für Benötigt ein Baby überhaupt einen Heizstrahler?

Gartenarbeit im Frühjahr: 4 Tipps für den Saisonstart

Der Frühling ist da und somit erwachen auch die Hobbygärtner aus ihrem Winterschlaf. Schließlich gibt es einiges zu tun, damit Rasen und Pflanzen schon bald wieder in gewohnter Pracht strahlen. Im Folgenden gibt es eine kurze Übersicht über die ersten Schritte der Gartenarbeit, die im Frühjahr erledigt werden sollte.

Der Winter macht sich langsam aber sicher endgültig vom Acker und die Frühlingssonne erwärmt unser Gemüt. Für Gartenbesitzer heißt es im März, die diversen Garten-Gerätschaften wie Spaten, Rechen und Co. wieder herauszuholen. Doch dabei sollte man nichts überstürzen. Auch wenn viele Gartenfreunde vor Tatendrang nur so sprühen, sollte man es langsam angehen lassen. Schließlich ist die Gartensaison noch jung und es bleibt noch sehr viel Zeit. Dabei ist darauf zu achten, dass für einige Gartenarbeiten bestimmte Zeitpunkte abgewartet werden. Folgende Tipps zeigen, welche vier Frühjahrsaufgaben im Garten als Erstes auf dem Programm stehen.

• Als Allererstes gilt es die Gerätschaften unter die Lupe zu nehmen und zu kontrollieren, ob diese noch funktionstüchtig sind. Das ist auch ganz im Sinne der Verletzungsprävention. Es kann durchaus sein, dass sich an dem einen oder anderen Gerät über die Wintermonate Rost angesetzt hat. Notfalls muss manches Garten-Equipment durch Neues ersetzt werden!

• Wurden Pflanzen im Herbst mit Laubschichten und Mulch vor Frost geschützt, sollten diese Schutzschichten nun entfernt werden. Denn diese behindert auch die Frühlingssonne dabei, den Boden zu erwärmen.

• Im März feiert auch der Rasenmäher sein Comeback, wobei der erste Rasenschnitt im März erfolgen kann. Dabei sollten die Halme beim ersten Mähen aber nicht mehr als 2 Zentimeter geschoren werden. Altes Laub kann zudem gehäckselt werden und als hervorragender Naturdünger zum Einsatz kommen.

• Bodenbearbeitung, also Lockern und Düngen, sollte nur bei trockener Erde erfolgen. Andernfalls kann es zu Bildung von Klumpen kommen, was zur Folge hat, dass die Nährstoffe nicht aufgenommen werden können.

Posted in Familie / Wohnen | Kommentare deaktiviert für Gartenarbeit im Frühjahr: 4 Tipps für den Saisonstart

Mobil telefonieren mit discoPlus – Meine Erfahrungen

Es gibt zahlreiche Mobilfunkanbieter, die sich auf dem deutschen Markt tummeln, sodass es schwierig ist, den Überblick im Tarifdschungel zu behalten. Benötigt man überhaupt einen genauen Überblick oder macht es nicht eher Sinn, gleich auf einen Anbieter zu setzen, der sich im Freundeskreis bereits durchgesetzt hat?

Ein solcher Anbieter ist beispielsweise mit discoPlus schnell gefunden, denn viele in meinem Freundeskreis nutzen diesen Mobilfunkanbieter. Auch ich habe mich für diesen Provider entschieden, weil die Tarife für mein Telefonverhalten optimal sind. So reicht mir z.B. der Tarif Flat S500. Hierbei habe ich eine Telefonie-Flat in alle deutschen Netze und eine Internet-Flat mit 500 MB Datenvolumen im Monat.

Verzichte ich unterwegs auf Youtube, Facebook und Co und nutze lediglich Whatsapp, meinen E-Mail-Clienten und surfe zudem noch etwas im Internet, dann komme ich mit diesem Datenpaket gut über die Runden. Teuer ist der Tarif auch nicht, denn gerade einmal 14,95 Euro kostet mich das ganze im Monat.

Kündigen kann ich die Option monatlich, was ich klasse finde, denn ich halte nichts von einem 24-Monatsvertrag. Auf diese Weise kann ich schnell in einen anderen Tarif wechseln, wenn sich mein Telefonverhalten verändert. Kann ja gut möglich sein, dass ich plötzlich ein kleineres Monatspaket benötige, was vorher nicht abzusehen war.

In diesem Fall kann ich dann auf den Tarif Smart 200 oder Smart 500 setzen. Sie beinhalten 50 bzw. 250 Freiminuten in alle Netze, 50 bis 250 Frei-SMS und 200-500 MB Internet-Flat. Sehr schön finde ich, dass jeder Tarif monatlich kündbar ist und ich keine langen Vertragslaufzeiten zu befürchten habe.

Wie man sieht, ist für jeden der passende Tarif dabei. Ich kann discoPlus jedem wärmstens empfehlen!

Posted in Vorstellungen | Kommentare deaktiviert für Mobil telefonieren mit discoPlus – Meine Erfahrungen